Grüne verteidigen Bilanz der Landesregierung

GRÜNE Kandidat*innen aus Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund reagieren auf Pressemitteilungen von  Wilhelmshavens CDU-Landtagskandidaten Stephan Hellwig und CDU-Bundestagskandidat Hans-Werner Kammer. CDU & FDP haben Erfolg des JadeWeserPorts verhindert Die industrielle Landwirtschaft darf nicht wieder die Oberhand gewinnen Die Landtagskandidatinnen Wilma Nyari (Wilhelmshaven), Heike Kliegelhöfer (Friesland) und Ulrike Maus (Wittmund) sowie der Bundestagskandidat für die Region Alexander …

Hier geht es zum ArtikelGrüne verteidigen Bilanz der Landesregierung

Stephan Hellwig

Antwort auf Kritik von Stephan Hellwig zu unbesetzten Lehrerstellen in Niedersachsen (WZ 28.06.2017)

Grüne verteidigen Bildungsbilanz Die Kritik von CDU-Landtagskandidat Stephan Hellwig zu unbesetzten Lehrerstellen in Niedersachsen ist für die Wilhelmshavener Grünen schwer nachzuvollziehen. „600.000 ausgefallenen Stunden klingt nicht gut. Bei über 67.000 Lehrkräften in Niedersachsen sind es aber weniger als 9 Stunden pro Lehrer pro Jahr“, erklärt der Grüne Bundestagskandidat Alexander von Fintel. „Die Gesamtversorgungsquote ist ziemlich …

Hier geht es zum ArtikelAntwort auf Kritik von Stephan Hellwig zu unbesetzten Lehrerstellen in Niedersachsen (WZ 28.06.2017)

WZ

Keine Zusammenarbeit mit Moriße

Kommunalpolitiker erwarten Konsequenzen der AfD nach fremdenfeindlichen Aussagen im Internet

Für den AfD-Kreisverband ist die Sache nach einer Entschuldigung Morißes erledigt, schreibt der Ratsherr bei Facebook. Für die anderen Parteien im Rat jedoch nicht.

Hier geht es zum ArtikelKeine Zusammenarbeit mit Moriße

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Hits: 381

Rolf Biermann

Kommentar zur Absage der SPD an eine GroKo

Durch Entscheidung der SPD zur Gruppenbildung im neuen Rat, wird der Weg frei für bunte, transparente Politik In die Wilhelmshavener SPD kehrt nach der Kommunalwahl Realismus ein. Nachdem die GROKO aus CDU und SPD krachend abgewählt wurde und die SPD das zweitschlechteste Ergebnis seit 1946 eingefahren hatte, schienen die Genossinen und Genossen zunächst ihr “Glück” …

Hier geht es zum ArtikelKommentar zur Absage der SPD an eine GroKo