Kohlekraftwerke Wilhelmshaven

Kohleausstieg: Zukunftsfähige Konzepte für den Strukturwandel sind gefragt

Zuletzt konnte die Öffentlichkeit eine Aussage des Oberbürgermeisters Carsten Feist lesen, nämlich, dass “die ersten Pflöcke eingeschlagen worden seien.“ Was war gemeint? Es geht um den Kohleausstieg in Wilhelmshaven, der bereits im nächsten Jahr beginnen wird und sowohl die Jadestadt als auch die umliegenden Orte und Gemeinden in den Landkreisen Friesland und Wittmund werden wirtschaftlich …

Hier geht es zum Artikel

„Das Grundrecht auf Leben steht über allen Bedenken“ – Kreisverband und Ratsfraktion der Grünen bestehen auf Babyklappe

Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, alles andere muss dahinter zurückstehen. Unter diesem Aspekt stellten die Grünen gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Ratsgruppe GUS den Antrag, im geplanten Neubau des Klinikums eine Babyklappe einzuplanen. Die Mitglieder des Kreisverbandes sind erstaunt, dass diese seit dem 12. Jahrhundert bekannte und in vielen deutschen Städten schon …

Hier geht es zum Artikel

Luftballone

GUS Antrag: Veranstaltungen in Wilhelmshaven – Plastikreduziert für morgen

Wir haben ein Erbe zu schützen Wir leben hier in Wilhelmshaven direkt am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Es ist natürlich ein Privileg, dieses Weltnaturerbe vor der eigenen Haustür zu haben, doch bringt es  auch Verantwortung mit sich. Wir lesen in den Medien von den Massen an Plastikmüll in den Ozeanen und kennen die Bilder von sezierten …

Hier geht es zum Artikel

Andreas Wagner lacht

Ratsgruppe GUS unterstützt SPD Antrag zu Sondersitzung wegen Wagner

Wagner soll sich in öffentlicher Sondersitzung des Rates erklären. Einstimmig hat sich die Ratsgruppe “Grün-Unabhängig-Sozial” dem SPD-Antrag angeschlossen, der unverzüglich eine öffentliche Sondersitzung des Rates fordert. In dieser Sondersitzung des Rates wird der Oberbürgermeister Andreas Wagner aufgefordert, zu den mittlerweile bundesweit durch die Medien gehenden Vorwürfen umfassend Stellung zu beziehen und sich zu erklären. Gruppensprecher …

Hier geht es zum Artikel

WZ

Keine Zusammenarbeit mit Moriße

Kommunalpolitiker erwarten Konsequenzen der AfD nach fremdenfeindlichen Aussagen im Internet

Für den AfD-Kreisverband ist die Sache nach einer Entschuldigung Morißes erledigt, schreibt der Ratsherr bei Facebook. Für die anderen Parteien im Rat jedoch nicht.

Hier geht es zum Artikel

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 757

NWZ-Logo

NWZ vom 17.02.2017 “Eklat nach Aussagen eines AfD-Ratsherrn”

Einträge zurückgewiesen

Zum Eklat ist es am Mittwoch im Stadtrat Wilhelmshaven gekommen. Hintergrund der Diskussion um eine von der Gruppe Grün-Unabhängig-Sozial (GUS) und dem Ratsmitglied der Linkspartei beantragten aktuellen Stunde waren Einträge des AfD-Ratsherrn Thorsten Moriße im sozialen Netzwerk Facebook…

Hier geht es zum Artikel

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 437

WZ

WZ vom 17.02.2017 “Erst Strukturen, dann die Ideen”

Rat gibt Konzept für Wirtschaftsförderung in Auftrag

Ansässige Unternehmen im Bestand sichern und weiter entwickeln, neue auf den bestehenden Freiflächen (etwa im noch leeren Logistikpark Langewerth) ansiedeln, zudem den Standort Wilhelmshaven für den Tourismus stärken: Alles Ziele, die eine Wirtschaftsförderung und ein Stadtmarketing für die Jadestadt ansteuern sollten…

Hier geht es zum Artikel

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 166

Radio Jade

RadioJade vom 17.02.2017 “AFD-Aussagen Thema im Rat”

Die Ratsfraktionen „grün-unabhängig-sozial“ (GUS) und „Die Linke“ fordern den Rat der Stadt Wilhelmshaven dazu auf, eine Zusammenarbeit mit der AfD-Fraktion abzulehnen. Dazu wird es heute (15.2.) im Rat der Stadt eine aktuelle Stunde geben. Der Grund sind öffentliche Aussagen des AFD-Ratsmitgliedes Torsten Moriße. Dieser hatte in einem sozialen Netzwerk Frauen zur bewaffneten Selbstjustiz aufgerufen und …

Hier geht es zum Artikel

WZ

WZ vom 16.02.2017 “Eklat nach Aussagen eines AfD-Ratsherrn”

Der Ältestenausschuss des Rates weist Einträge aufs Allerschärfste zurück.

Der Rat der Stadt tagte gestern vier Stunden öffentlich. Eine Stunde davon beriet der Ältestenausschuss. Hintergrund waren die Einträge von Thorsten Moriße in den sozialen Netzwerken…

Hier geht es zum Artikel

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 202

WZ

WZ vom 16.02.2017 “Ab Juli gibts weniger Spielhallen”

Verordnung für Mindestabstände beschlossen – GUS-Antrag

Im Stadtgebiet wird der Mindestabstand zwischen Spielhallen auf 500 Meter festgesetzt. Maßgeblich ist die Luftlinie zwischen den Gebäuden…

Hier geht es zum Artikel

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 144