„LGBT-freie Zonen“ in Polen gehören abgeschafft!

Appell der GRÜNEN Bundestagsabgeordneten, Ulle Schauws und Sven Lehmann in Bezug auf die „LGBT-freien Zonen“ in Polen. Die Abgeordneten appellieren an die deutschen Kommunen, Städte, Landkreise und Bundesländer, den Dialog mit ihren polnischen Partnerschaftsstädten, -kreisen und -woiwodschaften zu suchen und gleichzeitig die LGBT-Community vor Ort zu unterstützen. Falls die polnischen Partner nicht bereit sein sollten, …

Hier geht es zum Artikel„LGBT-freie Zonen“ in Polen gehören abgeschafft!

Neues aus Ausschüssen und aktuelle parlamentarische Initiativen

Schutz sexueller Identität im Grundgesetz

Recht und Verbraucherschutz/Anhörung

Auf die einhellige Zustimmung der Sachverständigen ist ein gemeinsamer Gesetzentwurf der Fraktionen von FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen zur Änderung des Grundgesetzes (19/13123) bei einer öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz am Mittwoch gestoßen. Die Vorlage sieht die Einfügung des Merkmals der sexuellen Identität in Artikel 3 Absatz 3 Satz 1 des Grundgesetzes vor. Die rechtliche Situation von Lesben, Schwulen und Bisexuellen habe sich stark verbessert, heißt es in dem Entwurf. Dennoch stoße die Lebensführung etwa von Homosexuellen noch immer auf Vorbehalte, was sich in rechtlicher und sozialer Diskriminierung niederschlage. Das allgemeine Diskriminierungsverbot biete dabei keinen ausreichenden Schutz.

Hier geht es zum ArtikelNeues aus Ausschüssen und aktuelle parlamentarische Initiativen

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 7

PM zur Bundestagsdebatte zum Thema Stiefkindadoption/Co-Mutterschaft/Abstammungsrecht

Anlässlich der heutigen Plenardebatte zum Thema Stiefkindadoption und modernes Abstammungsrecht erklären Ulle Schauws, Sprecherin für Queerpolitik, und Katja Keul, Sprecherin für Rechtspolitik:

Heute wird im Bundestag über den grünen Gesetzentwurf abgestimmt, der endlich die Diskriminierung von in gleichgeschlechtlichen Ehen hineingeborenen Kindern beenden kann. Unser Gesetzentwurf will beide Ehefrauen von Geburt des Kindes an zu gleichberechtigten Eltern machen. Damit wäre die aufwändige und langwierige Stiefkindadoption in diesen Fällen nicht mehr erforderlich und auch dem Kindeswohl würde Sorge getragen. Obwohl unser Gesetzentwurf seinerzeit im Rechtsausschuss keine Stimmenmehrheit finden konnte, appellieren wir an die Koalition und insbesondere an die SPD, dem Entwurf zuzustimmen und die Chance, die Benachteiligung von Co-Müttern und ihren Kindern zu beenden, nicht zu verpassen. Das stünde auch im Einklang mit den Schlussfolgerungen des beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz eingerichteten Arbeitskreises Abstammungsrecht.

Hier geht es zum ArtikelPM zur Bundestagsdebatte zum Thema Stiefkindadoption/Co-Mutterschaft/Abstammungsrecht

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 4

In der Vielfalt liegt die Kraft – So gestalten wir die politische Landschaft gemeinsam!

Einladung zur Podiumsdiskussion am 27. Februar 2020, 18.30 Uhr „In der Vielfalt liegt die Kraft – So gestalten wir die politische Landschaft gemeinsam!“ Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte, auch wenn Umwelt- und Klimapolitik nach wie vor und ganz aktuell eine hohe Priorität haben muss, so ist es trotzdem nicht das einzige Thema Grüner Politik. …

Hier geht es zum ArtikelIn der Vielfalt liegt die Kraft – So gestalten wir die politische Landschaft gemeinsam!

Bundesregierung hält an Zwangsouting durch Personenstand fest

Bürger*innen, die eine Eingetragene Lebenspartnerschaft eingegangen sind und diese vor der Öffnung der Ehe für Paare gleichen Geschlechts haben aufheben lassen, werden fortan mit dem Personenstand “Lebenspartnerschaft aufgehoben” geführt. Obwohl die Ehe die Rechtsnachfolge der Lebenspartnerschaft ist, kann dieser Eintrag auch auf Antrag nicht in “geschieden” geändert werden. Somit entsteht – trotz Gleichstellung durch die …

Hier geht es zum ArtikelBundesregierung hält an Zwangsouting durch Personenstand fest

queergruen x300

Vor CSD-Saison: Grüne beantragen Aktuelle Stunde für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Die Grüne Bundestagsfraktion hat eine Aktuelle Stunde mit dem Titel „Maßnahmen gegen Homo- und Transfeindlichkeit und für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ beantragt. Hierzu erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin: Jeden Tag kommt es auch in Deutschland zu homophoben und transfeindlichen Übergriffen. Viele junge lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen berichten, dass sie …

Hier geht es zum ArtikelVor CSD-Saison: Grüne beantragen Aktuelle Stunde für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

«Divers»: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption

Im Geburtenregister soll künftig der Eintrag einer dritten Geschlechtsoption möglich sein. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch (15-August 2018) einen Gesetzentwurf, der neben «männlich» und «weiblich» auch den Eintrag «divers» vorsieht. Die große Koalition setzt damit eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2017 um. Darin wurde die geltende Regelung als Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht und …

Hier geht es zum Artikel«Divers»: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption

Parlamentarischer Regenbogenabend 2018

Eine Info von der Bundesarbeitsgemeinschaft QUEER Liebe Alle, der Regenbogenabend hat nun eine eigene FB-Seite: https://www.facebook.com/events/1836795086625600/ Ihr könnt es gerne weiterleiten, liken usw. Vielen Dank im Voraus! Beste Grüße und bis zum 29. Juni! Jerzy Jerzy M. Szczesny Referent für Antidiskriminierungs- und Gesellschaftspolitik Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen 11011 Berlin Tel. 030-227 58903 Fax. 030-227 56273 …

Hier geht es zum ArtikelParlamentarischer Regenbogenabend 2018

Spaziergang gegen Homo- & Transphobie am 27.05.2018

Am Sonntag Nachmittag trafen sich Menschen am Südstrand um für die Sichtbarkeit und gleiche Rechte zu demonstrieren Bei strahlendem Sonnenschein traf sich eine Gruppe von Menschen und demonstrierten gegen Homo- & Transphobie. Dieses geschah anlässlich des IDAHO der am 17. Mai begangen wird.  Was ist IDAHOT wird sich der ein oder andere Mensch nun fragen, …

Hier geht es zum ArtikelSpaziergang gegen Homo- & Transphobie am 27.05.2018

queergruen x300

Dachstruktur QUEERGRÜN beschlossen

Die Bundesdelegiertenkonferenz in Hannover (26.-27. Januar 2018), war aus queerer Sicht ein großartiger Erfolg. Unsere Dachstruktur ‚QUEERGRÜN‘ wurde auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Hannover bei nur einer Gegenstimme, mit einer überwältigen Mehrheit angenommen. Im Anschluss an die Abstimmung zeigten die queeren GRÜNEN und ihre Unterstützer’innen  im Saal Flagge. Der Antrag im Wortlaut: Die Bundesdelegiertenkonferenz möge beschließen: …

Hier geht es zum ArtikelDachstruktur QUEERGRÜN beschlossen