Ist das Geschichte‚ oder muss es weg?

GrüneWilhelmshaven laden zum Themenabend Straßennamen ein

Die Diskussion über die Benennung des Bontekais nach einem Nazi-Kommodore hält an. Auch andere Straßen in Wilhelmshaven tragen die Namen von Menschen, deren Lebensleistungen zumindest als gemischt gesehen werden dürfen. Bismarck etwa hat einerseits Deutschland geeint und den Sozialstaat aufgebaut, aber auch Kriege geführt und den Kolonialismus mitgetragen.

Sehr viele Menschen, nach denen Gebäude oder Straßen – z.B. auch Hegel, Kant oder Luther – benannt sind, lassen sich nach heutiger Sicht kritisieren. Was sollten wir tun? Wie genau muss alles untersucht werden?

Lena Nzume
Lena Nzume | Foto: Bonnie Bartusch

Mit den Wilhelmshavener Grünen und Interessierten über das Thema diskutieren:

die Oldenburger Soziologin Lena Nzume
und
der Jugendparlaments Vorsitzender Matthew von Fintel

Am Mittwoch, dem 22. Juni um 18.30 Uhr
Im Café Gerda, Schillerstraße 16

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 5

Schreibe einen Kommentar

+ 70 = 71