Föhlinger (SPD) bezichtigt die GRÜNEN der Lüge

Auch mit Haarspalterei, lässt sich die Wahrheit nicht verbiegen

In unserer Pressemitteilung zur Friedenstrasse vom 18.02.2019 haben wir berichtet, dass zur Kommunalwahl 2016 unter anderem auch die SPD sich gegen den Durchbau der Friedenstrasse ausgesprochen hatte. In einer Gegendarstellung widerspricht nun in der WZ (20.02.19, S8) der Vorsitzende des OV West, Karlheinz Föhlinger und stellt unsere Aussage als unwahr hin.

Richtig ist, dass der SPD Kreisverband in seinem Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2016 auf Seite 4 schreibt: “Die SPD Wilhelmshaven spricht sich gegen den Ausbau der Friedensstraße aus.

Schon damals hatte der Befürworter des Durchbaus, Föhlinger, sich öffentlichkeitswirksam gegen seine Partei gestellt und den Beschluss ignoriert. Darüber berichteten seinerzeit auch die Medien.

Heute behauptet Föhlinger nun, die SPD habe sich richtiger Weise gegen einen “Ausbau” aber nie gegen einen “Durchbau” der Friedenstraße gestellt. Und der Durchbau sei richtig und notwendig. Aus einem internen SPD Schreiben, dass der Ortsverband West selbst auf seiner Homepage veröffentlicht hat, geht aber klar hervor, dass der SPD Kreisverband Wilhelmshaven sich im Juni 2016 gegen den Durchbau ausgesprochen hatte.

Will Föhlinger hier die Bürger*innen ein weiteres Mal mit seinen Spitzfindigkeiten hinter die Fichte führen und seine eigene Partei mal wieder vor sich her treiben?

Es wäre ja zu wünschen einen SPD Kreisverband zu haben, der mit einer Stimme spricht und zu seinem Wort steht. Mit Herrn Föhlinger und seinen Unterstützer*innen im Ortsverband West, ist dies aber wohl reine Utopie.

Wir GRÜNE stehen jedenfalls verlässlich zu unserem Wort.

Mit uns gibt es keinen Durchbau der Friedenstraße.

Wir halten Wort

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 261

Schreibe einen Kommentar

2 + 8 =