OB- Kandidat von den Berg unterstützt BI im Kampf gegen Miniermotten

Michael von den Berg, GRÜNER OB-Kandidat unterstützt die Anwohner*innen der Freiligrathstrasse im Kampf gegen die Miniermotte, die die Kastanien dort schwer schädigt.

Die Larven der Rosskastanienminiermotten benagen die Innenseiten von Kastanienblättern, die dadurch braun werden, sich einrollen und früh vom Baum fallen. Bei wiederkehrend starkem Befall kann es zu Wachstumsdepressionen kommen.

Der kontinuierliche Einsatz der Anwohner ist ein effizientes Mittel gegen die Schädlinge“, so von den Berg, „der Zusammenhalt der Nachbarn ist vorbildlich, jung und alt kommen zusammen und Freundschaften entstehen. Der schier aussichtslose Kampf ist unterstützendswert, daher habe ich 10 Nistkästen zur Ansiedlung von Blau- und Kohlmeisen, die natürlichen Feinde der Miniermotte, als Geschenk mitgebracht.
Unterstützt werden die Anwohner*innen auch von den Mitarbeiter*innen der Technischen Betriebe Wilhelmshaven (TBW).
Die intensive Laubentsorgung ist die effizienteste und nachhaltigste Methode zur Reduzierung der Miniermotte und der frühzeitigen Vernichtung der Larven im urbanen Bereich“, lobt OberbürgermeisterkandidatMichael von den Berg.

Michael von den berg übergibt Nistkästen
Michael von den Berg bei der Übergabe der Nistkästen. [v.l.n.r.:] Sabine Plohr, Michael von den Berg, Peer Focken, Udo Habenicht | Foto: von den Berg

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Hits: 42

Schreibe einen Kommentar

10 + = 18