Spaziergang gegen Homophobie

Breites Bündnis zeigt Flagge gegen Homophobie

Kommunalpolitiker*innen, Vertreter*innen des QUEERströmung e.V., der Wilhelmshavener AIDS-Hilfe e.V., “Gay in WHV” und Bürger*innen folgten dem Aufruf von Aktivist Heinz Heykes zum Strandspaziergang gegen Homophobie am 15.05.2016.

Spaziergang gegen homophobie
Spaziergang gegen Homophobie 2016 | Foto: A. Westermann

Auch Vertreter von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN und GRÜNE Jugend waren zahlreich vertreten, um anlässlich des internationalen “Tag gegen Homophobie” am 17.Mai ein deutliches Zeichen zu setzen.

In Wilhelmshaven sind homophobe Strömungen in den letzten Monaten lauter geworden und wir treten diesen entschieden entgegen! B’90 / GRN setzt sich seit je her für die Rechte von queer lebenden Menschen ein und es gibt auch in 2016 noch und wieder eine Menge zu tun.  Die vollständige Gleichberechtigung ist immer noch nicht erreicht, wie zum Beispiel im Adoptionsrecht. Die Diskriminierung von nicht-heterosexuellen Lebensgemeinschaften nimmt wieder zu und rechtspopulistische Parteien, wie die AFD wollen das Rad sogar wieder zurück drehen.

B’90 / GRN wird auch auf kommunaler Ebene mit kompetenten Köpfen für ein buntes, vielfältiges, und diskriminierungsfreies Wilhelmshaven eintreten.

Wer mit uns zu diesem Thema sprechen möchte, findet uns zum Beispiel auf dem CSD-Nordwest in Oldenburg am 18. Juni. Wir sind aber auch immer da ansprechbar, wo Sie uns begegnen – direkt in Ihrer Nachbarschaft.

CSD-Gruß

 

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 605

Schreibe einen Kommentar

+ 56 = 64