Mehrheitsgruppe im Rat versagt bei Oberschule Nord

Mitglieder der Ratsgruppe UWG/Grüne besichtigen die Oberschule Nord und sprechen mit Schulleiter Heinz Bültena.

Gruppe UWG/Grüne besucht Oberschule Nord
Gruppe UWG/Grüne besucht Oberschule Nord

Erhebliche bauliche Mängel wurden bei der Entscheidung zum Schulentwicklungsplan in der Ratssitzung vom Oktober 2015  überhaupt nicht berücksichtigt. Lehrer und Schüler der Schule Nogatstraße klagen in einigen Räumen über Atembeschwerden. Hunderttausende Euro werden für Mietcontainer ausgegeben, statt das Geld in die Sanierung zu stecken.

Unsere Ratsfrau Barbara Ober-Bloibaum sieht die pädagogischen Möglichkeiten bei überfüllten Klassenräumen stark eingeschränkt und inklusiven Unterricht – also den gemeinsamen Unterricht für behinderte und nicht-behinderte Schüler teilweise nur sehr schwer umzusetzen, da zum Beispiel in der Salzastr. Aufzüge völlig fehlen.

In einer Pressemitteilung hat die Gruppe UWG/Grüne nun ihre Eindrücke und Bewertung öffentlich gemacht.

----------------------------------------------------------

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen.


Aufrufe: 371

Schreibe einen Kommentar

59 + = 63